Gute Ideen für ein passives Einkommen

Geld verdienen, während man schläft – das ist der ultimative Traum eines jeden Anlegers. Wenn Sie nicht gerade im online Casino Ihr Glück herausfordern, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihr Geld, Ihre Ideen oder Ihren Besitz für sich arbeiten zu lassen. Wir zeigen Ihnen die besten Möglichkeiten in unserem Leitfaden.

Passives Einkommen – was genau versteht man darunter?

Passives Einkommen ist Geld, das Sie ohne allzu großen Aufwand verdienen können. Sobald Sie eine passive Einkommensquelle gefunden und aufgebaut haben, müssen Sie sich nicht mehr jeden Tag darum kümmern. Das heißt aber nicht, dass Sie nicht gelegentlich arbeiten müssen.

Für die meisten passiven Einkommensideen müssen Sie im Vorfeld Zeit, Geld und möglicherweise andere Ressourcen investieren. Ein gewisses Maß an Überwachung oder Kontrolle ist ebenfalls erforderlich. Aber um die Dinge auf Kurs zu halten, müssen Sie nicht jede Woche Stunden investieren. Und Sie müssen sich auch nicht mit lästigem Smalltalk mit diversen Geschäftspartnern abfinden.

Verschiedene Möglichkeiten, passives Einkommen zu erzielen

Es gibt in der Regel drei Möglichkeiten, passives Einkommen zu erzielen:

  • Investitionen

Eine Investition ermöglicht es Ihnen, mit dem Geld, das Sie bereits haben, mehr Geld zu verdienen.

  • Vermögensaufbau

Das bedeutet, dass man einen Vermögenswert kauft, der im Laufe der Zeit ein passives Einkommen generiert.

  • Aufteilung von Vermögenswerten

Das bedeutet, dass Sie Vermögenswerte verkaufen oder vermieten, die Sie bereits besitzen.

Schauen wir uns einige Ideen für passives Einkommen an. Es geht um Investitionen, den Aufbau von Vermögen und die Ausschüttung von Vermögen.

Ideen für passives Einkommen:

Investieren

Investitionen bieten die größten Möglichkeiten, passives Einkommen zu erzielen. Allerdings müssen Sie möglicherweise zunächst große Summen investieren, um spürbare Erträge zu erzielen.

Dividendentitel

Dividendentitel oder auch Dividendenaktien sind Aktien, die regelmäßig Bardividenden aus den Unternehmensgewinnen zahlen. Sie werden auch als dividendenzahlende Aktien bezeichnet. Um eine Dividende zu erhalten, müssen Sie die Aktie besitzen.

Um mit Dividendenaktien ein nennenswertes Einkommen zu erzielen, müssen Sie wahrscheinlich Tausende, wenn nicht Zehn- oder Hunderttausende von Euro binden. Der Dax zum Beispiel bietet eine durchschnittliche Dividendenrendite von knapp 2,3 Prozent.

Dividendeninvestitionen sind mit einem gewissen Risiko verbunden. Unternehmen können in Schwierigkeiten geraten und ihre Dividendenzahlungen einstellen oder kürzen.

Halten Sie Ausschau nach Aktien mit höheren Dividendenrenditen oder Dividenden-Aristokraten.

Immobilien

Obwohl Immobilienbesitz eine Möglichkeit für passives Einkommen ist, ist es nicht ohne Risiko. Der Besitz von Immobilien ist eine der ältesten Möglichkeiten, passives Einkommen zu erzielen. Aber es ist nicht so einfach wie der Kauf eines eigenen Hauses oder Grundstücks. Als Eigentümer einer Mietimmobilie können Reparaturen und Instandhaltung viel Zeit und Geld kosten, es sei denn, Sie stellen eine Hausverwaltung ein. Dadurch wird Ihr Einkommen jedoch nur noch mehr geschmälert. Außerdem kann der Kauf einer Immobilie eine Anfangsinvestition von Hunderttausenden von Euro erfordern.

Die derzeitige Situation mit steigenden Immobilienpreisen und Hypothekenzinsen macht es schwierig, ein attraktives Investitionsobjekt zu finden.Es gibt vor allem zwei Arten von Immobilienfonds, die als Alternativen beworben werden: sogenannte offene oder geschlossene Immobilienfonds. Von der letzteren Variante, dem geschlossenen Fonds, raten wir ab. Diese investieren oft nur in ein oder zwei große Immobilienprojekte, Ihre Investition ist an ein Datum gebunden. Andere Anleger können nicht einsteigen. Scheitern die Bauprojekte, sind Sie auch an den Verlusten beteiligt.

Anleger in offene Immobilienfonds können jederzeit Anteile kaufen oder verkaufen. Der größte Teil der Investitionen fließt in mehrere Immobilienprojekte, oft in Gewerbeimmobilien und manchmal auch in Wohnimmobilien. Ziel ist es, die Immobilien mit Mehrwert weiterzuverkaufen oder gute Mieteinnahmen zu erzielen, die dann an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Aber auch hier waren die Renditen in den letzten Jahren eher dürftig, was oft an den hohen Fondskosten lag.

Leave a Reply