eKomi StarInsights: Spaniens Bekleidungsindustrie

Teil 2: Die Bekleidungsindustrie

Diesen Monat sind unsere Branchenkorrespondenten für eKomi zuständig StarInsights konzentrieren sich auf die spanische Einzelhandelsbranche. Der heutige StarInsights ist der zweite in einer Reihe von mehreren Berichten, die verschiedene Sektoren innerhalb der Einzelhandelsbranche untersuchen.

eKomi erklärt

In Teil 1 unserer Serie über die spanische Einzelhandelsbranche berichteten unsere Korrespondenten über eine Auswahl von Unternehmen im Unterhaltungselektroniksektor mit der höchsten Quantität und Qualität von Bewertungen und Rezensionen. Wir bieten auch spezifische Details zur aktuellen wirtschaftlichen und politischen Situation Spaniens, den sich abzeichnenden Trends der Einzelhandelsverbraucher und einen zukunftsorientierten strategischen Fahrplan mit Blick auf 2020. Um mehr zu erfahren, empfehlen wir dringend die Lektüre, Teil 1: Die Unterhaltungselektronikindustrie.

Diese Ausgabe von StarInsights widmet sich der spanischen Einzelhandelsbranche und konzentriert sich dabei auf den Bekleidungssektor.

Bekleidung gehört weltweit zu den erfolgreichsten Branchen im Einzelhandel. Im Gegensatz zu anderen Einzelhandelssektoren hat Bekleidung seit der globalen Finanzkrise ein konstantes und stetiges Wachstum erlebt. Da die Technologie jedoch innovativer wird und sich das Verbraucherverhalten weiter entwickelt, schließen Bekleidungseinzelhandelsketten ihre Geschäfte in einem Rekordtempo. Während E-Commerce-Giganten wie Alibaba und Amazon weiterhin Rekorde durch Online-Verkäufe brechen, suchen andere in der Branche fieberhaft nach Antworten auf diese Online-Shopping-Bewegung. Mit Blick auf die Zukunft werden unsere Korrespondenten diskutieren, was bereits getan wurde und was getan werden muss, wenn Einzelhändler im Bekleidungssektor wettbewerbsfähig bleiben wollen.

Pop geht in die Einzelhandelsblase

Die Vereinigten Staaten sind einer Einzelhandelskrise ausgesetzt, von der erwartet wird, dass sie für die Mehrheit in der Bekleidungsindustrie tödlich sein wird. Als größter Verbrauchermarkt der Welt sind die Vereinigten Staaten ein großartiger Ort, um nach zukünftigen Trends im Verbraucherverhalten und neuen Kaufgewohnheiten zu suchen. Experten sagen voraus, dass das Platzen der Einzelhandelsblase in den Vereinigten Staaten ein Hinweis darauf ist, was dem Rest der Welt bald bevorsteht. „Der US-Markt ist mit Einzelhandelsflächen übersättigt, und viel zu viel dieser Fläche wird von Geschäften eingenommen, die Bekleidung verkaufen“, sagte Richard Hayne, CEO von Urban Outfitters. In den 1990er und frühen 2000er Jahren war der US-Einzelhandelsmarkt durch das Hinzufügen von Tausenden von Geschäften zu ehrgeizig. Diese Verkaufsfläche ist mehr als sechsmal so groß wie in Europa oder Japan. Mit so viel Verkaufsfläche haben die USA eine Blase geschaffen, und diese Blase ist endlich geplatzt.

Die Einzelhandelskrise hat dazu geführt, dass Geschäfte in Rekordgeschwindigkeit geschlossen haben. Es wird vorhergesagt, dass bis Ende dieses Jahres 8.640 US-Einzelhandelsgeschäfte schließen werden (siehe Abbildung 3). Nicht einmal die größten Namen im Einzelhandel, unabhängig von ihrer Größe, konnten sich vor dem Platzen der Blase verstecken. JCPenny wird 140 seiner Filialen schließen (14%), Macy's schließt 100 Filialen (15%) und HHGregg schließt 40% seiner Filialen, während sie sich auf den Konkurs vorbereiten. Laut Credit Suisse wird 1 von 4 aller US-Einkaufszentren bis 2020 schließen.

Graph showing the total closing of U.S. Retail stores 2007-2017

Noch vor einem Jahr, alle großer Einzelhändler überzeugt davon, dass alle ihre Filialen profitabel sind, und machten ihre Merchandise-Strategien für die schlechte Performance im Jahr 2016 verantwortlich. Nur sehr wenige der größten und bekanntesten Marken im Einzelhandel gaben öffentlich an, einen Fehler gemacht zu haben, indem sie sich nicht mehr auf E-Commerce konzentrierten. Dieselben Einzelhändler überdenken alle ihre strategischen Pläne vom letzten Jahr und sind alle zum gleichen Schluss gekommen. Zum ersten Mal in der Branche sieht sich jeder Einzelhändler die gleichen Daten und die gleichen sich entwickelnden Verbrauchertrends an, um sich gegenseitig darauf zu einigen, mehr Türen zu schließen.

Trotz des Platzens der Einzelhandelsblase verstecken sich Bekleidungskäufer nicht vor den Ladengeschäften der Einzelhändler. Bei einer Recherche lernen von PwC stellten Experten fest, dass Verbraucher beim Kauf von Produkten immer noch gerne physische Interaktionen genießen (abhängig vom Einzelhandelssektor). 2)

Preferred method of searching vs. preferred method of busing apparel (all methods)

Der „Amazon-Effekt“

Artikel mit Titeln wie „Tod durch Amazon“, „Amazon-Überlebende“, und „Amazons Retail-Apokalypse“ werden 2017 immer beliebter. Trotz der apokalyptischen Untertöne sind diese Artikel alles andere als unpassend und spiegeln ein gemeinsames Gefühl in der Einzelhandelsbranche wider. Dieses Gefühl ist, Furcht. Amazon ist derzeit mehr als $500 Mrd. wert und wurde kürzlich von prognostiziert Morgan Stanley im nächsten Jahr rund eine Billion US-Dollar wert sein.

Retail ecommerce sales growth in 2016, Amazon vs. Everyone else

Dieses kollektive Angstgefühl, das Amazon verursacht, wird zu viel mehr als nur einer Bedrohung. Der nachgewiesene Erfolg und die optimistische Zukunft von Amazon haben allen Einzelhändlern, insbesondere den traditionellen stationären Einzelhändlern, viel Chaos gebracht. Diese Störung wird als „Amazon-Effekt“ bezeichnet. Da Amazon weiterhin Milliarden in neue Möglichkeiten investiert, wird die Entwicklung des E-Commerce in naher Zukunft drastischer und einflussreicher werden.

Im Jahr 2016 hatte Amazon weltweit mehr als 310 Millionen aktive Kundenkonten. Mit einem Kundenstamm, der genauso groß ist wie die Bevölkerung der Vereinigten Staaten, ist dieses Kunststück nur der Anfang für den E-Commerce-Giganten. Die höchste Priorität für Amazon ist es, nicht nur neue Kunden zu gewinnen, sondern vor allem diese Kunden zu halten. Amazon gehörte zu den Pionierplattformen, die die Macht von Bewertungen nutzten und eine konstante Feedback-Schleife bereitstellten, die es dem Einzelhändler ermöglicht, zu einer der weltweit vertrauenswürdigsten Einzelhandelsplattformen zu werden. Derzeit ist Kundenfeedback ein integraler Bestandteil der Amazon-Strategie für Wachstum und Kundenbindung. Den Kunden Zugang zu Bewertungen zu gewähren, hilft nicht nur, den Wert des Kaufs zu steigern, sondern hilft ihnen auch, qualifiziertere Entscheidungen zu treffen, die die Rendite verringern.

Seit der Einführung von „Social Proof“ haben viele Unternehmen in der Bekleidungsindustrie auch Kundenfeedback in ihre Wachstumsstrategien aufgenommen. eKomi ist ein führender Anbieter von Spitzentechnologie für die Sammlung von Bewertungen und Rezensionen innerhalb der Branche. Unsere Expertise auf diesem Gebiet hat unseren Kunden einen enormen Erfolg beschert und kontinuierlich Loyalität und Vertrauen in ihre Unternehmen gefördert.

Um mehr darüber zu erfahren, wie eKomi Ihnen helfen kann, Ihr Geschäft auszubauen, vereinbaren Sie eine Demo hier


Einführung, Starinsights von eKomi, eine Blogreihe, die sich dem Datenjournalismus und der Bedeutung von Rezensionen und Bewertungen widmet.

Die Branchenkorrespondenten von eKomi bieten einen klaren und fokussierten Überblick über die Unternehmen mit der höchsten Quantität und Qualität von benutzervalidierten Bewertungen und Rezensionen innerhalb einer bestimmten Branche.

Diese Ausgabe von StarInsights wird die spanische Bekleidungsindustrie abdecken

Selection of the most reviewed apparel retailers in Spain

Selection of the highest rated apparel retailers in Spain

Total Reviews in Spain's Apparel Industry for selected companies, eKomi vs. Google Surveys

Diskussion:

El Ganso ist führend unter den ausgewählten Unternehmen der spanischen Bekleidungsindustrie, die in dieser Ausgabe von StarInsights von eKomi vorgestellt werden. Mit einer Bewertung von 4,4 Sternen und 14.964 Bewertungen, die im letzten Jahr gesammelt wurden, ist El Ganso in Bezug auf Bewertungen den anderen Mitbewerbern überlegen.

Nach El Ganso folgt Venca mit 8.899 gesammelten Bewertungen. Das Unternehmen erhielt außerdem eine durchschnittliche Bewertung von 3,9 von 5 Sternen. An zweiter Stelle steht Sprinter mit 3.186 Bewertungen und einer Sternebewertung von 4,7. Abschluss 4th ist der eKomi-Partner Talla 100 mit 2.690 Bewertungen. Trotz der Anzahl der gesammelten Bewertungen gehört Talla 100 mit Sprinter zu den am höchsten bewerteten Unternehmen in der spanischen Bekleidungsindustrie.

Von den führenden Bekleidungshändlern in Spanien ist nur ein Händler kein eKomi-Partner. Der Kunde von Google Survey, Mango, erhielt im vergangenen Jahr mit nur 591 die wenigsten Bewertungen. Innerhalb der spanischen Bekleidungsindustrie hat eKomi eine überwältigende Mehrheit aller gesammelten Bewertungen. eKomi hat im vergangenen Jahr mehr als 29.739 Bewertungen gesammelt, während Google Surveys 591 gesammelt hat. (Siehe Abbildung 6)

Mehrere führende Bekleidungseinzelhändler aus Spanien wie Bimba Y Lola, Massimo Dutti, Zara, Decimas und Malababa wurden in dieser Ausgabe von StarInsights nicht vorgestellt, da sie keine Bewertungen und Rezensionen sammeln.

Die Bedeutung von Online-Bewertungen und Rezensionen nimmt im Bekleidungseinzelhandel rasant zu. Wir hoffen, dass dieser Bericht die Kraft des Kundenfeedbacks innerhalb der Branche weiter fördert und dazu beiträgt, die Nutzung von Innovationen als Weg zur Stimulierung des Wachstums zu fördern.


Strategische Roadmap bis 2020

1. Verbesserung des Einkaufserlebnisses im Geschäft

Die Erwartungen der Kunden steigen. Trotz des jüngsten Trends, dass immer mehr Verbraucher lieber online einkaufen, sollte der physische Laden nicht vergessen werden. Amazon hat kürzlich erworben Whole Foods, eine amerikanische Lebensmittelkette, für $13,7 Mrd. Amazon ist in erster Linie für E-Commerce bekannt, und durch den Kauf der Lebensmittelkette haben sie weltweit große Verwirrung gestiftet.

Mit der Entwicklung der Kundenerwartungen entwickeln sich auch die innovativen Wege, mit denen Unternehmen diesen Erwartungen begegnen. Eine der innovativsten Strategien im Einzelhandel war IKEAs Virtual-Reality-Einkaufserlebnis. Das Projekt heißt Virtual-Reality-Küche, IKEA VR-Erfahrung, und ist ein Pilottest für weitere Produkte des schwedischen Einzelhändlers.

Es gibt viele andere Möglichkeiten, das Einkaufserlebnis insgesamt zu verbessern. PwC ist neu lernen fand mehrere Änderungen, die ein Einzelhändler vornehmen könnte, um seine physischen Geschäfte zu verbessern. Zu diesen Änderungen gehörten: Vertriebsmitarbeiter mit einem starken Verständnis der Produkte (40%), einfacher Checkout (35%), Möglichkeit, die Produktverfügbarkeit in einem anderen Geschäft/online zu prüfen (32%), Schaffung einer effektiven Atmosphäre (23%) und In- Wi-Fi speichern (22%).

eKomi fördert die Bedeutung von CX. Durch die Partnerschaft mit eKomi bietet unsere Technologie Kundeninformationen, die Ihnen einen Einblick geben, was Ihr Unternehmen wirklich braucht. Unsere Daten können dabei helfen, die Grundlage dafür zu schaffen, was Ihr Ladengeschäft basierend auf den Bewertungen und dem Feedback Ihrer eigenen Kunden verwenden sollte. Wir können Ihnen helfen, Risiken zu vermeiden und Chancen zu erkennen, um Ihr Kundenerlebnis und Ihre zukunftsorientierten Strategien zu gestalten.

2. Der Einfluss sozialer Medien

In der Studie von PwC stellte das Beratungsunternehmen fest, dass 78% ihres gesamten Umfragepools signifikant von Social Media beeinflusst wurde. Abhängig vom Standort, dem Alter und davon, ob sie sich in einem Schwellenland befinden oder nicht, wird der Einfluss bestimmt, den Social Media auf die Korrespondenten hat. Millennials (18-34 Jahre) waren am stärksten beeinflusst, wenn es um soziale Medien ging. In einem aufstrebenden Markt wie Thailand gaben 51% der Befragten an, direkt über einen Social-Media-Kanal eingekauft zu haben.

Als wichtigster Aspekt von Social Media, der das Verbraucherverhalten beeinflusst, wurde das Lesen von Rezensionen und Kundenfeedback ausgewählt. Insbesondere in Spanien wurde festgestellt, dass 291 TP2T der Befragten durch das Betrachten von Werbung in sozialen Medien beeinflusst wurden. Auf die Frage, ob das Schreiben von Rezensionen und Feedback ihren Kauf beeinflusst hat, sagte 19% ja. Das Lesen von Rezensionen und Feedback erhielt den höchsten Prozentsatz von 46%.

eKomi versteht die Bedeutung von Social Media. Da wir uns sehr um die Marke unseres Partners kümmern, unterstützen wir die effiziente Nutzung von Social Media, um Ihre Online-Reputation aufzubauen. Der Einsatz unserer Technologie kann Ihre Strategien verbessern, indem Sie die Vorteile der von uns bereitgestellten Kundeninformationen nutzen. Um das kanalübergreifende Erlebnis zu nutzen, ist unsere Technologie auf verschiedenen Geräten verfügbar. Von unseren Methoden zum Sammeln von SMS-Bewertungen bis hin zu unserer neuen, vollständig anpassbaren Point-of-Sale-App bleiben unsere Lösungen für Sie so praktisch, wie Sie unterwegs sind.

Die Bewerbung Ihrer Bewertungen in sozialen Medien ist auch eine großartige Strategie, um den Wert Ihres Unternehmens oder Produkts zu steigern. Wenn Sie Ihre besten Bewertungen nutzen, wird Ihre Online-Reputation positiv beeinflusst. Von Vertrauenssiegeln, Bewertungs-Widgets bis hin zu Auszeichnungen und Abzeichen kann eKomi dazu beitragen, diese Strategie zu stärken.

Für weitere Informationen über eKomi-Lösungen vereinbaren Sie einen Termin mit uns hier.

Bisher in dieser Reihe

Teil 1: Die Unterhaltungselektronikindustrie

Kommt hoch

Teil 3: Die Schuhindustrie

2 Gedanken zu „eKomi StarInsights: Spain’s Apparel Industry

Hinterlasse eine Antwort